Dan Powell’s “Four Walks at Old Chapel” reviewed by African Paper

Dan Powell, von Haus aus Fotograf und seit Jahren auch in den Bereichen Installation und Field Recordings aktiv, dokumentiert in seinem neuen Tape den subsistenzwirtschaftlich orientierten Betrieb der Old Chapel Farm in Wales. Ausgangsmaterial waren eine Vielzahl von Objekten, die in verschiedenen haptischen Bearbeitungen zu Klingen gebracht wurden, zudem die geräusche der umgebenden Natur und Musikinstrumente, die sich im besitz der Bewohner befinden. “Four Walks at Old Chapel” ersheint Mitte Mai bei Crónica.

via African Paper

This entry was posted in Reviews and tagged , . Bookmark the permalink. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.
  • Tags

  • Categories

  • Archives