“Product 06” reviewed by Terz

Hier ist nu erst mal Schluss mit lustig. Konzentrationsknöpfe an, it’s Klangkunst-Time! Grabowski beschwört mit einem langem Geisterdrone Erinnerungen wie Gedichte auf zerborstenen Grabsteinen, heißt es. “they say it can’t get any worse … believe me Š it can!” skandiert unsere Stimmungskanone dazu auf dem Cover. Er wird wissen, warum. Danach erst mal verordnete Stille: keine Geschichte, Atempause wird gemacht. Jorge Mantas und seine Schizophonics dann mit 10 faszinierenden psychoakustischen Skizzen, die er, komplett unerkennbar, aus diversen Metal-Genres zusammensetzte. Saugut prozessiert, hochintensiv. Baut ein eigenes Klangkino, das nah am Autismus eigene Filme abspult. Rippie/Raposo, beides Klangkünstler mit interessanten Interessen, bauen uns einen Drone aus Elektronika und Turntablism, der nicht zerhackt, sondern langsam zerdehnt. Vormittags bei Graf Dracula, wenn ihr wisst, was ich mein’. Der Titel der Scheibe ist leider so derart originell, da legst dich nieder vor soviel Eigensinn. Aber Stop! Hier hat’s keine überkandidelt prätentiösen Klangforscherwillies, sondern hochkonzentrierte Scapebastler, auf die ihr euch erst einmal einlassen solltet! Ein Kopfhörer ist unentbehrlich – gebt die Konzentration, es lohnt sich!

This entry was posted in Reviews and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.

  • Tags

  • Categories

  • Archives