David Lee Myers’s “Superpositions” reviewed by Westzeit


David Lee Myers (früher auch als Arcane Device unterwegs) hat für die MC Superpositions (Crónica) seine Feedback-Apparate in den “sanft”-Modus versetzt und betreibt eine spartanische, aber konsequente Klangsynthese. Relativ wenige Ereignisse aus schmatzenden Schaltkreisen, diese aber bestens organisiert. Kein reines Experiment, sondern durchaus auch “Musik”. Für Menschen mit offenen Ohren. 5/5

This entry was posted in Reviews and tagged , . Bookmark the permalink. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.
  • Tags

  • Categories

  • Archives