“1001 Songs of eBay” reviewed by Bad Alchemy

1001 Songs of Ebay
Athanasius Kirchner, Raymond Queneau, UBERMORGEN.COM && NUSSBAUMER, sie alle erfanden Wunderautomaten, Wort- oder Tonmaschinen, für Hunderttausend Milliarden Gedichte oder 1001 Songs of eBay (Crónica 043, Digital release). Lizvlx & Hans Bernhard, ein Wien – & St.Moritz-basiertes Gespann von Net-Artisten, Pixel-Boxern und Media-Hackern, lassen zusammen mit Stefan Nussbaumer, “Kultur-Techniker” aus der osttiroler Sonnenstadt Lienz – Wahlspruch: Die Technik ist (m)ein Hund – eine SC3 Supercollider sound-generation engine für jeden Benutzernamen, den man bei www.sound-of-ebay.com eingibt, einen spezifischen “Song” generieren. Wozu ? Um sich nie mehr zu langweilen mit über 51 Sunden, 4 GB, potenziell aber unerschöpflichem, superbilligem Elektrogeplimpel? Mit Unterhaltung, fast wie geschenkt? Die Kehrseite – dieses Esel-streck-dich an heiter schnurrender, eifrig klopfender, unermüdlicher und nie um “Einfälle”, sprich Variationsmöglichkeit verlegener Funkyness ist ein Zeitfresser. Gegenrechnung: Zeit = Geld, Lebenszeit = Blut -> Plimpelscheißer = Zeitfresser = Dieb = Vampir. Basta. > 51 STunden, um den eBay-Konsumismus zu veräppeln? Wer sich heute mit Pixeln und Gigabytes zuscheißen lässt, wird übermorgen nicht nach Rosen duften.

This entry was posted in Reviews and tagged , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.

  • Tags

  • Categories

  • Archives