“So On” reviewed by De-Bug

So On
Gintas Kraptavicius aus Litauen hat mittlerweile ein gutes Dutzend Alben mit experimenteller Elektronik, Fieldrecordings, Ambiente, Stimmexperimenten und komplexen digitalen Kompositionen veröffentlicht. “So On” ist eine Sammlung der unterschiedlichsten Tranks mit Spieldauer unter fünf Minuten zwischen melodischen kleinen Dornes, knisterigen, krabbeligen Soundscapes, Noise-Experimenten, Loop-Konstruktionen, und atmosphärischen Notizen. Vieles klingt “nicht ganz fertig”, eher skizzenhaft. Das mag einem zusammengewürfelt vorkommen, man kann es in seiner Vielfältigkeit aber durchaus auch spannend finden. asb

This entry was posted in Reviews and tagged , . Bookmark the permalink. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.
  • Tags

  • Categories

  • Archives